Archiv des Autors: azadehsharifi

Call for Participants – PSi Summer School #1.5

PSi #24 Performance as Network: Arts, City, Culture Daegu, South Korea Contact details: PSi Future Advisory Board (FAB); email: psifuturists@gmail.com Structure and Schedule: Performances, seminars, and workshops from 1-7 July 2018 Read the CfP on the website Advertisements

Call for Papers – GPS 2.2 “FUTURE NOW”

Edited by PSi Future Advisory Board Felipe Cervera (National University of Singapore), Shawn Chua (Independent artist and scholar), Panayiota Demetriou (Bath Spa University), Areum Jeong (UCLA), Eero Laine (University at Buffalo, SUNY), Azadeh Sharifi (Ludwig-Maximilians-Universität München), Evelyn Wan (Utrecht University), and Asher Warren (University of Melbourne) This special issue of Global Performance Studies investigates the […]

Politik im Freien Theater – REICH

Im Rahmen des Festivals Politik im Freien Theater 2018 mit der Themensetzung REICH, dass vom 1-11.November 2018 in München stattfinden wird, werde ich  zusammen mit Sophie Becker (Spielmotor e.V.), Christoph Gurk (Münchner Kammerspiele), Milena Mushak (Bundeszentrale für politische Bildung), Johanna-Yasirra Kluhs (freie Dramaturgin und Kuratorin Interkultur Ruhr, Duisburg), Christine Milz (Performerin und Dramaturgin, Zürich), Prof. Sandra Nuy […]

Anta Helena Reckes „Mittelreich“

…oder eine dekoloniale Auseinandersetzung mit deutscher Geschichte und den weißen Staats- und Stadttheatern. Für das Missy Mazagine habe ich eine Rezension über Anta Helena Reckes Schwarz-Kopie (der Inszenierung von Anna-Sophie Mahler)  des Joseph Bierbichler Buchadaption Mittelreich, das am 12. Oktober 2017 in den Müncher Kammerspiele Premiere hatte.

Institutioneller und struktureller Rassismus im Theater

Im Rahmen der Rezension „URTEILE – Ein dokumentarisches Theaterstück über die Opfer des NSU. Mit Texten über alltäglichen und strukturellen Rassismus“ ( Herausgegeben von Tunay Önder, Christine Umpfenbach und Azar Mortazavi) auf NSU WATCH ist mein Text „Institutioneller und struktureller Rassismus im Theater“ veröffentlicht worden.

Call for Paper: Theatre and Statelessness in Europe

Critical Stages – the online journal of the IATC Special Issue on “Theatre and Statelessness in Europe” Call for contributions to a special issue of Critical Stages on the theme of “Theatre and Statelessness in Europe” Editors: Azadeh Sharifi and S. E. Wilmer Topic of Special Section: With the number of refugees from the Middle […]

Veranstaltungshinweis: Vernetzt Euch! Die Konferenz des Bündnis kritischer Kulturpraktiker_innen

Vernetzt Euch! Strategien und Visionen für eine diskriminierungskritische Kunst- und Kulturszene  Die Konferenz des Bündnis kritischer Kulturpraktiker_innen findet am kommenden Wochenende, den 10. und 11.Oktober 2015 an der Universität der Künste statt. Ich werde dort einen Vortrag über „Historische Perspektive auf marginalisierte Kämpfe im Kulturbereich exemplarisch dargestellt am Beispiel des Arkadas Theater – Bühne der Kulturen […]

We Refugees! Solidaritätserklärung für die hunger- und durststreikenden Refugees und Asylsuchenden vom Oranienplatz und Alexanderplatz

We Refugees! Solidaritätserklärung für die hunger- und durststreikenden Refugees und Asylsuchenden vom Oranienplatz und Alexanderplatz Ich solidarisiere mich mit den hunger- und durststreikenden Refugees und Asylsuchenden vom Oranienplatz und Alexanderplatz. Ich solidarisiere mich mit den Kämpfen und den Forderungen der Menschen, deren Schicksale von bürokratischen Floskeln des deutschen Staates abhängig sind. Von einem Staat, der angeblich […]

Stellungnahme des Bündnisses kritischer Kulturpraktiker_innen

Anfang dieses Jahres fand am Deutschen Theater Berlin die Tagung “Mind the Gap” statt, die sich den „Zugangsbarrieren zu kulturellen Angeboten und Konzeptionen niedrigschwelliger Kulturvermittlung” widmen wollte. In der Ankündigung begründeten die Veranstalter_innen, dass „gerade junge Menschen, Menschen mit Migrationshintergrund aus nicht westlichen Herkunftsländern, Menschen mit Behinderung und viele Menschen mit geringen Einkünften klassische Kultureinrichtungen besonders […]

Mind the Trap – Bündnis kritischer Kulturpraktiker_innen

„SIE HABEN MICH NICHT NUR NICHT EINGELADEN, ICH WÄRE AUCH NICHT GEKOMMEN.“  frei nach Joachim Ringelnatz Deutschland – wie jedes andere Land auch – ist geprägt durch die Vielfalt von kulturellen Einflüssen. Dennoch sind die Kulturinstitutionen, vor allem die öffentlich geförderten “Hochkultureinrichtungen”, nur monokulturell und richten sich oft nur an privilegierte Teile der Gesellschaft. Worin […]